Abschlussfeier der Berufsfachschule, BK FH, BK FR II und BK II

Abschlussfeier der Berufsfachschule, BK FH, BK FR II und BK II

Auch in diesem Jahr wurden die Abschlussprüfungen der Berufsfachschule für Wirtschaft zur Fachschulreife sowie des „Berufskollegs „zum Erwerb der Fachhochschulreife“ (BK FH, BK FR II und BK II) durchgeführt.

In diesen Schularten wird den Schülern neben kaufmännischen Bildungsinhalten auch eine breite Allgemeinbildung vermittelt. Ins BK II aufgenommen werden Bewerber mit einem schulischen Abschluss (Mittlere Reife, Fachschulreife oder Versetzungszeugnis in die Klasse 11 eines Gymnasiums); in das BK FH gelangt man nur mit einem beruflichen Abschluss (abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung), ins BK FR mit dem schulischen Abschluss Mittlere Reife. Das BK FR dauert 2 Jahre mit den Fremdsprachen Englisch und Spanisch. Das Ausbildungsziel des einjährigen BK FH, zweijährigen BK FR und BK II ist ein gemeinsames – die Fachhochschulreife. Das BK FH ist berechtigt zum Studium an sämtlichen Fachhochschulen in Deutschland, das BK II und BKFR in Baden-Württemberg.

Viele freudige Gesichter gab es bei den Abschlussfeiern, die in diesem Jahr auch nur in einem kleinen Rahmen stattfinden konnte. Die Zeugnisse wurden unter Einhaltung der Abstandsregeln, ohne Handschlag, dafür aber mit einem freudigen Lächeln und Glückwünschen von der Schulleiterin, Karin Wagner im Beisein der Abteilungsleiterin der Berufsfachschule sowie des Berufskollegs Frau Barbara Schuster-Gratz zusammen mit den jeweiligen Klassenlehrern/-lehrerrinnen Julia Grupp, Philipp Straub, Katharina Lakner, Sofia Olsen sowie Diane Koch an die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Klassen übergeben – darunter 3 Preise sowie 10 Belobigungen.

81 Schülerinnen und Schülern haben die Prüfung bestanden – 51 x Fachschulreife, 30 x Fachhochschulreife. Dies zum Teil mit herausragenden Leistungen.

Preise erhielten Domenika Axt (BKII), Christopher Waibler sowie Dominik Palinkas (beide BK FH). Belobigungen erhielten Chanpreet Singh, Pia Reifenstein, Aliza Saremi sowie Yalcin Cobanyildizi (Berufsfachschule) sowie Bahar Sivar und Marcel Klemann (BK II), Mona Lieb, Marie Kindel, Lara Knödler und Lena Plattner (BK FH).

Den Preis des Fördervereins „Freunde und Förderer der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd e. V.“, in Höhe von 100 € als Anerkennung für herausragende Leistungen als Jahrgangsbeste erhielt Domenika Axt, Absolventin des BK II mit einem Schnitt von 1,1. Die Schülerinnen und Schüler Pia Reifenstein, Aliza Saremi sowie Chanpreet Singh erhielten als Jahrgangsbeste der Berufsfachschule mit einem Schnitt von 2,0 ebenfalls einen Preis in Höhe von 50 €.

Wir gratulieren auf diesem Wege nochmals ihren erfolgreichen Absolventen.