Vor­trag zum The­ma Kryptowährungen

Die Bil­dungs­part­ner­schaft zwi­schen der Kauf­män­ni­schen Schu­le Schwä­bisch Gmünd und der Kreis­spar­kas­se Ost­alb lebt und wird aktiv im Schul­all­tag umge­setzt. Dem­entspre­chend haben Herr Mari­us Sturm und Herr Jago Toma­si als Ver­tre­ter der Kreispar­kas­se Ost­alb einen span­nen­den Vor­trag in den Klas­sen des Wirt­schafts­gym­na­si­ums im Pro­fil Finan­zen gehalten.

Auch Schul­lei­te­rin Karin Wag­ner freut sich über die­se erfolg­rei­che Bil­dungs­part­ner­schaft und dar­über, dass die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Kauf­män­ni­schen Schu­le so gut davon pro­fi­tie­ren können.

The­ma­tisch stand hier­bei alles im Zei­chen der finan­zi­el­len Grund­bil­dung. Neben dem The­ma Kryp­to­wäh­run­gen wur­den zudem wei­te­re Anla­ge­mög­lich­kei­ten erläu­tert und im Rah­men eines Quiz anschau­lich wie­der­holt. Auch Fach­leh­rer Bene­dikt Hars­dorff konn­te so man­che inter­es­san­te Neu­ig­keit im Bereich der Anla­ge­mög­lich­kei­ten erfah­ren. Der Vor­trag fand sei­nen Abschluss in der Vor­stel­lung unter­schied­li­cher Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten der Kreis­spar­kas­se Ost­alb. Auf die­sem Wege wur­de den Schü­le­rin­nen und Schü­lern zudem eine Ori­en­tie­rungs­hil­fe in der Viel­falt der unter­schied­li­chen Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten aufgezeigt.

Eine gelun­ge­ne Abwechs­lung zum Schul­all­tag und eine tol­le Ergän­zung zum Unter­richt. Wir freu­en uns auf die wei­te­re gute Zusammenarbeit.

Zeug­nis­über­ga­be an der Kauf­män­ni­schen Berufsschule

Mei­len­stein für eine beruf­li­che Zukunft gesetzt

67 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Kauf­män­ni­schen Berufs­schu­le haben den Grund­stein für ihre beruf­li­che Lauf­bahn gelegt. Vom 04.05. bis 06.05.2022 haben Bank­kauf­leu­te, Kauf­leu­te für Büro­ma­nage­ment, Indus­trie­kauf­leu­te, Verkäufer*innen, Kauf­leu­te im Ein­zel­han­del sowie Kauf­leu­te im Groß- und Außen­han­del sowie ein Kauf­mann im Groß- und Außen­han­dels­ma­nage­ment ihre Prü­fun­gen erfolg­reich absolviert.

Die Zeug­nis­se wur­den mit Glück­wün­schen von der Schul­lei­te­rin, Frau Karin Wag­ner im Bei­sein des Abtei­lungs­lei­ters der Berufs­schu­le, Herrn Robert Zir­ker an die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der jewei­li­gen Klas­sen über­ge­ben — dar­un­ter 10 Prei­se sowie 15 Belobigungen.

Nach lan­ger Zeit konn­ten die Zeug­nis­se wie­der in einem fei­er­li­chen Rah­men in der Men­sa des Beruf­li­chen Schul­zen­trums im Bei­sein von Frau Mari­on Frey­tag, Geschäfts­be­reichs­lei­te­rin Bil­dung und Kul­tur Ost­alb­kreis, Frau Car­men Fuchs, Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins „Freun­de und För­de­rer der Kauf­män­ni­schen Schu­le Schwä­bisch Gmünd e. v.“ sowie Frau Doris Ray­mann-Nowak, stell­vertr. Kreis­hand­werks­meis­te­rin aus­ge­ge­ben wer­den. Für die musi­ka­li­sche Beglei­tung am Kla­vier sorg­te Jean-Luc Hüber, Schü­ler des Wirt­schafts­gym­na­si­ums, Klas­se 11/2.

Vanes­sa Frank, Kauf­frau im Groß- und Außen­han­del bei der Wil­helm Mül­ler GmbH & Co. KG war mit einem Schnitt von 1,2 die jahr­gangs­bes­te Absol­ven­tin. Sie erhielt den Preis des För­der­ver­eins „Freun­de und För­de­rer der Kauf­män­ni­schen Schu­le Schwä­bisch Gmünd e. V.“

Wir gra­tu­lie­ren allen Absol­ven­ten der Berufs­schu­le auf die­sem Wege noch­mals recht herzlich.

Schü­ler gewin­nen beim Schülerwettbewerb

„Gemein­sam in Euro­pa. Baden-Würt­tem­berg und Rumä­ni­en“ 2021/22

Die Klas­se 2BFW1/2 der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le für Wirt­schaft der Kauf­män­ni­schen Schu­le hat am Schü­ler­wett­be­werb „Gemein­sam in Euro­pa. Baden-Würt­tem­berg und Rumä­ni­en“ — beim Wett­be­werbs­teil „Suchen und Fin­den“ — des Innen­mi­nis­te­ri­ums, des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums und des Hau­ses der Hei­mat teilgenommen.

Dabei muss­ten zahl­rei­che Fra­gen zu ver­schie­de­nen The­men­ge­bie­ten beant­wor­tet wer­den. Nur wer alle Fra­gen rich­tig beant­wor­tet hat­te, kam in die enge­re Aus­wahl für eine Preis­ver­lei­hung. Die Teil­nah­me fand im Rah­men des GGK-Unter­richts (Geschichte/Gemeinschaftskunde) von Fach­leh­rer Rolf Skal­e­cki statt.

Neben zahl­rei­chen Bücher­prei­sen und Urkun­den hat die Klas­se 2BFW1/2 einen Geld­preis in Höhe von 150 € gewonnen.

„Es ist toll, wenn Schü­le­rin­nen und Schü­ler neben dem Unter­richt auch an Wett­be­wer­ben teil­neh­men, dabei über den Tel­ler­rand Schu­le schau­en und gleich­zei­tig ande­re Län­der und Kul­tu­ren ken­nen ler­nen“, so Schul­lei­te­rin, Karin Wagner.

Alle Urkun­den und Prei­se wur­den von Schul­lei­te­rin Karin Wag­ner und Fach­leh­rer Rolf Skal­e­cki mit den bes­ten Glück­wün­schen überreicht.