Schü­ler gewin­nen beim Schülerwettbewerb

Schü­ler­wett­be­werb zum The­ma „Unter­wegs zwi­schen Baden-Würt­tem­berg und dem öst­li­chen Euro­pa“ 2020/21

Die Klas­se 2BFW1/1 der zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schu­le für Wirt­schaft der Kauf­män­ni­schen Schu­le hat am Schü­ler­wett­be­werb „Unter­wegs zwi­schen Baden-Würt­tem­berg und dem öst­li­chen Euro­pa“ des Innen­mi­nis­te­ri­ums, des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums und des Hau­ses der Hei­mat teilgenommen.

Dabei muss­ten zahl­rei­che Fra­gen zu den The­men Baden-Würt­tem­berg und öst­li­ches Euro­pa aus den Berei­chen Geo­gra­fie, Bio­lo­gie, Geschich­te, Poli­tik, Kul­tur, Lite­ra­tur und Sport beant­wor­tet wer­den. Ange­fan­gen von der Böh­mi­schen Schweiz, über das Bal­ti­kum, deut­sche Spu­ren im Osten und wirt­schaft­li­che The­men bis hin zu lan­des­ty­pi­scher Kul­tur und Küche muss­te recher­chiert wer­den. Nur wer alle Fra­gen aus den ver­schie­de­nen The­men­ge­bie­ten rich­tig beant­wor­tet hat­te, kam in die enge­re Aus­wahl für eine Preisverleihung.

Neben zahl­rei­chen Bücher­prei­sen und Urkun­den hat unse­re Schü­le­rin Kris­ti­na Kel­ler einen Haupt­preis gewon­nen. Dafür hät­te Sie mit ande­ren Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­gern an einer Stu­di­en­fahrt nach Kroa­ti­en teil­neh­men dür­fen, was auf Grund der Pan­de­miela­ge lei­der ent­fällt. Dafür erhält sie einen ent­spre­chen­den Geldpreis.

„Es ist toll, wenn Schü­le­rin­nen und Schü­ler neben dem Unter­richt auch an Wett­be­wer­ben teil­neh­men, dabei über den Tel­ler­rand Schu­le schau­en und gleich­zei­tig ande­re Län­der und Kul­tu­ren ken­nen ler­nen“, so Schul­lei­te­rin, Karin Wagner.

Alle Urkun­den und Prei­se wur­den von Schul­lei­te­rin Karin Wag­ner und Fach­leh­rer Rolf Skal­e­cki mit den bes­ten Glück­wün­schen überreicht.

Zeug­nis­über­ga­be an der Kauf­män­ni­schen Berufsschule

Mei­len­stein für eine beruf­li­che Zukunft gesetzt

71 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Kauf­män­ni­schen Berufs­schu­le Schwä­bisch Gmünd haben den Grund­stein für ihre beruf­li­che Lauf­bahn gelegt. Vom 03.05. bis 06.05.2021 haben Bank­kauf­leu­te, Kauf­leu­te für Büro­ma­nage­ment, Indus­trie­kauf­leu­te, Verkäufer*innen, Kauf­leu­te im Ein­zel­han­del sowie Kauf­leu­te im Groß- und Außen­han­del ihre Prü­fun­gen erfolg­reich absolviert.

Auch in die­sem Schul­jahr ist coro­nabe­dingt alles anders. Die dies­jäh­ri­gen Zeug­nis­über­ga­ben an die Absol­ven­ten fan­den erneut anstel­le einer gro­ßen, gemein­sa­men Abschluss­fei­er in einem klei­ne­ren Rah­men statt. Die Zeug­nis­se wur­den unter Ein­hal­tung der Abstands­re­geln, ohne Hand­schlag, dafür aber wie­der mit einem freund­li­chen Lächeln und Glück­wün­schen von der Schul­lei­te­rin, Karin Wag­ner im Bei­sein des Abtei­lungs­lei­ters der Berufs­schu­le, Robert Zir­ker an die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der jewei­li­gen Klas­sen über­ge­ben — dar­un­ter 8 Prei­se sowie 16 Belobigungen.

Mari­na Hanke, Kauf­frau im Groß- und Außen­han­del bei der Wil­helm Mül­ler GmbH & Co. KG war mit einem Schnitt von 1,1 die jahr­gangs­bes­te Absol­ven­tin. Sie erhielt den Preis des För­der­ver­eins „Freun­de und För­de­rer der Kauf­män­ni­schen Schu­le Schwä­bisch Gmünd e. V.“ aus den Hän­den von Stu­di­en­rat Bene­dikt Hars­dorff, Mit­glied im Vor­stand des Fördervereins.

Wir gra­tu­lie­ren allen Absol­ven­ten der Berufs­schu­le auf die­sem Wege noch­mals recht herzlich.