Wirtschaftsgymnasium mit Erasmus-Projekt in Spanien

Eine abwechslungsreiche Woche in Málaga erlebten Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums. In Begleitung ihrer Lehrerinnen Rosa Ramos und Claudia Wildner trafen sich die TeilnehmerInnen des Erasmus-Projektes Pink Europe – Color of Diversity in Spanien mit Schülerinnen und Schülern aus Lettland, Italien und Rumänien.

Gemeinsam arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in englischer Sprache in drei Workshops zum Projektthema. So wurde der bei dem Treffen in Deutschland entwickelte und anschließend in allen Ländern erhobene Fragebogen ausgewertet und die Ergebnisse der einzelnen Länder vergleichen. Des Weiteren wurde sehr rege mit einem Vertreter einer spanischen LGTBI Organisation diskutiert. Um dem Thema an der spanischen Schule Präsenz zu verleihen durften die Teilnehmer nach professioneller Anleitung eine Wand mit dem Projektthema als Graffiti besprühen.

Auch kulturelle Aspekte kamen nicht zu kurz. Die Schülerinnen und Schüler wurden von den Gastgebern zu Hause aufgenommen und lernten dadurch die spanische Kultur innerhalb der Gastfamilie hautnah kennen. Vertieft wurden diese Einblicke durch eine Stadtführung in Málaga, dem Besuch des Picasso Museums, einer Besichtigung der schönen Stadt Cordoba sowie einem gemeinsamen Paella-Essen.

Zum Abschied gab es für die deutschen Schülerinnen und Schüler Geschenke, Briefe und auf beiden Seiten Tränen des Abschieds. Das Ziel des von der EU geförderten Projektes, die Demokratie Europas durch internationale Freundschaften zu stärken, wurde einmal mehr voll erreicht.