Veranstaltung Startup und KI – tolle Geschäftsideen, super Pitches und interessante Vorträge

In der vergangenen Woche hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 13 des Wirtschaftsgymnasiums die Möglichkeit im Rahmen der Veranstaltung „Startup und Künstliche Intelligenz“ ihre eigenen Geschäftsideen im Rahmen eines Pitches (Kurzpräsentation) vorzustellen. Zu Gast waren Herr Markus Frei, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ostalb und Vorsitzender des Fördervereins, Alexander Trautmann, Leiter der Gmünder Gründungszentrums in:it mit Bettina Konrath und Jessica Passler, die auch ihre eigenen Startup´s vorgestellt haben.

In nur 3 Minuten präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre pfiffigen Ideen. Dazu gehörten Sara Reiter, Alina Straube und Jemin Velispahic. Sie haben eine Box zur schnellen Zubereitung von Speisen ohne Mikrowelle entwickelt. Angelika Ahlf und Madeleine Mück dagegen sprechen eher die Frauen mit Ihrer Idee „Shampuhr“ – einer wieder befüllbaren Shampoo-Flasche an. Sascha Grützmacher und Rebekka Seitz haben eine Handy-App entwickelt, mit der Rabatte beim Kauf von Bahntickets möglich sind. Auch Niklas Eßwein, Yannik Reimer und Ivan Petrovic von „tree-good“ haben sich etwas überlegt – sie wollen über den Verkauf von Anteilsscheinen ein Stück Regenwald erwerben und erhalten. Die größte Zustimmung fand jedoch das Team mit Marie Kucher, Annika Walter, Esma Sarikaya von „Die starken BH´s“ mit ihrer Idee zum BH mit Taschen für Wertsachen.

Schulleiterin Karin Wagner, war begeistert von der Kreativität und Präsentationskompetenz der Schülerinnen und Schüler. „Unternehmensgründungen stehen auf dem Lehrplan, alle machen mit Begeisterung mit. Die Generation Y hat große Lust, sich später selbstständig zu machen“, so Frau Wagner. Auch Herr Frei sowie Alexander Trautmann, Bettina Konrath und Jessica Passler freuten sich über diese Vielzahl der Pitches. Hier dem ein oder anderen steckt sicherlich auch eine Idee, die mit der nötigen finanziellen Unterstützung und etwas Nacharbeit verwirklicht werden könnte. Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 13 der erste Schritt Richtung Selbstständigkeit.

Der Förderverein „Freunde und Förderer der Kaufmännischen Schule e. V.“ machte diese interessante Veranstaltung möglich. Vielen Dank dafür!