SMV der Kaufmännische Schule Schwäbisch Gmünd spendet an junge Flüchtlinge

SMV_Ruppertshofen„Jugendliche helfen Jugendlichen“ – das ist das Motto der SMV der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd wenn es um das Thema Flüchtlingshilfe geht. Im laufenden Schuljahr entstanden aus diesem Motto heraus bereits ein Spielenachmittag und ein Backnachmittag mit Kindern aus der Flüchtlingsunterkunft im Hardt.

Durch den Brand zum Jahreswechsel im Berufsvorbereitungswerk in Ruppertshofen wurden die Schülerinnen und Schüler der SMV auf die unbegleiteten minderjährigen Ausländer, sog. „UMA’s“ aufmerksam. Die jungen Flüchtlinge sind derzeit beim BVW Ruppertshofen in Obhut. Deshalb beschloss die Arbeitsgruppe der SMV, Geld, das im Rahmen eines weihnachtlichen Gottesdienstes der Kaufmännischen Schule von der Fachschaft Religion eingesammelt wurde und der SMV für die Flüchtlingsarbeit zugekommen war, in Tablets zu investieren.  Diese sollen den Flüchtlingen beim Erwerb der deutschen Sprache hilfreich sein.
Da die jungen Menschen vorübergehend bis zur Wiederherstellung des abgebrannten Gebäudes in Lautern untergebracht sind, fand vor Ort die Übergabe statt.
Der Geschäftsführer des BVW Ruppertshofen Herr Bitzer bedankte sich sehr bei der Schulleiterin Frau OStD’in Stephan, dem Verbindungslehrer Herr Stanimirovic und dem Vertreter der SMV Berkant Öztürk für diese großzügige Spende. Ein „Vielen Dank“ und ein Lächeln der Flüchtlinge demonstrierte, wie groß die Freude über die Tablets war.