Respekt und Wertschätzung in unserer Gesellschaft – Gutes Benehmen kommt an

Motivations-Coaching in Verbindung mit Respekt und Wertschätzung in der Berufsfachschule

Jessica Bisetto, Kinder- und Jugendcoach aus Schwäbisch Gmünd besuchte dieses Jahr zum zweiten Mal die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2BFW1/1. Sie knüpfte dabei an den ersten Motivationstag an. Sie betonte, wie wichtig es ist, Ziele zu verfolgen und diese nicht aus den Augen zu verlieren. Das tägliche Lernen ist ein Muss um sein Ziel eines guten Schulabschlusses zu erreichen.

Heute stand jedoch ein weiteres wichtiges Thema im Vordergrund: Respekt und Wertschätzung. Zwei Worte, die die Kaufmännische Schule Schwäbisch Gmünd in einem ihrer Leitbildsätze nach außen trägt und im Schulalltag lebt: „Wir gehen respektvoll und wertschätzend miteinander um. „Gutes Benehmen ist heutzutage mehr als „hallo“, „bitte“, „danke“ und „Entschuldigung“. Auch Respekt, Rücksichtnahme und Wertschätzung gehören dazu. Wie wichtig gutes Benehmen im menschlichen Miteinander ist, merkt man spätestens dann, wenn man selbst erfährt, was das schlechte Verhalten eines anderen in einem auslöst. „Respektloses Verhalten von anderen ist keine Berechtigung andere schlecht zu behandeln“, betont Jessica Bisetto.

Freundliche Begegnungen beeinflussen unseren Selbstwert und das eigene Empfinden. Gesehen-Werden, Wertschätzung, Respekt und Achtung anderer Menschen sind grundlegende Voraussetzungen für das Selbstwertgefühl, aber auch für den achtsamen Umgang miteinander. Frau Bisetto verdeutlichte den Schülerinnen und Schüler anhand vier verschiedener Modelle was Kommunikation bedeutet. Mit den Worten „man kann nicht nicht kommunizieren“ zeigte Sie auf, dass wir auch mit Gestik, Mimik und Körperhaltung dem anderen gegenüber kommunizieren – und Respekt funktioniert über Kommunikation. Wer anderen Wertschätzung schenkt, profitiert selbst davon. Mit einer Übung, bei der die Schülerinnen und Schüler einen Namen eines anderen ziehen musste und diesem sagen musste, warum er Respekt vor ihm hat wurde ihnen klar, wie gut diese Worte des Respekts und der Wertschätzung tun. Frau Bisetto betonte, dass nur durch gegenseitigen Respekt eine gute Klassengemeinschaft entstehen kann.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2BFW1/1 erneut ein gelungener Start in die Woche und ein motivierender Schritt ins zweite Schulhalbjahr. Frau Bisettos Worte zum Abschluss: „Wer Respekt zeigt kommt besser durchs Leben und ist auch oft erfolgreicher“.