Die Theatergruppe EURE FORMATION mit „Play Luther“ zu Gast

Anlässlich des Reformationsjubiläums findet an der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd eine Themenwoche: Freiheit damals – heute – morgen statt. Hierfür bildete das Gastspiel „Play Luther“ den Auftakt.
 

 

Die Schauspieler Till Florian Beyerbach und Lukas Ullrich verstanden es mit dynamischen sowie tiefgründigen Spielszenen und Songs aus bekannten Luther-Liedern eine gekonnte Brücke zwischen dem Reformator Martin Luther, seinen Beweggründen vor 500 Jahren und der Bedeutung der Reformation für uns heute zu schlagen.

 

90 Minuten lang unterhielten sie die Schülerinnen und Schüler mit abwechslungsreichen szenischen Einlagen: Dialoge, Musik, Gesang und unterhaltsame Moderation boten einen recht unkonventionellen Zugang in die Zeit der Reformation.

 

Im Zentrum des Bühnenbilds stand eine Vielzahl von Dreiecken, die symbolisch für die Dreifaltigkeit standen. Im Laufe des Theaterstücks entwickelten sich diese zu einer Metapher für die fortlaufende Entwicklung der Gesellschaft und Glaubensgemeinschaft, mit dem Ziel, den Zuschauer herauszufordern und sich selbst zu hinterfragen.

 
Ihre zentralen Anfragen: Hat sich denn gar nichts geändert? Was bleibt? sind wertvolle Denkanstöße für die Themenwoche: Freiheit damals – heute – morgen.