Profil Finanzmanagement

Neues Profil „Finanzmanagement“ (WGF)

Das Wirtschaftsgymnasium der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd bietet im Rahmen eines Schulversuchs ab dem Schuljahr 2015/16 ein neues Profil „Finanzmanagement“ (WGF) an. Das neue Profil baut auf den positiven Erfahrungen mit dem vierstündigen Neigungsfach Finanzmanagement auf und erweitert diese zu einem eigenständigen finanzwirtschaftlich ausgerichteten Profil.

Zielsetzungen

Wer heutzutage etwas mehr aus seinem hart verdienten Geld machen will, benötigt in erster Linie ein solides Grundwissen auf finanztechnischem Gebiet. Neben den Kenntnissen von unmittelbaren Zusammenhängen zwischen der globalisierten wirtschaftlichen Entwicklung und dem internationalen Finanzmarkt ist bei den Verbrauchern mehr denn je Sachverstand zu den vielfältigen Bankprodukten das A und O für die eigene langfristige, finanzielle Sicherheit.

Zahlreiche Umfragen belegen, dass das Finanzwissen in weiten Kreisen der Bevölkerung mangelhaft ist. Das Wirtschaftsinteresse der Bevölkerung geht im Zuge der Finanz- und Staatsschuldenkrise deutlich zurück.

Weltweite Finanzkrisen erschüttern zudem das Vertrauen in die Finanzwirtschaft. Da alle Menschen im Laufe ihres Lebens finanzielle Entscheidungen treffen müssen, zielt das Profil Finanzmanagement auf eine vertiefte finanzwirtschaftliche Grundbildung der Schüler ab.

Das Profil „Finanzmanagement“ wendet sich damit besonders an Schüler, die finanzwirtschaftliche Themen erarbeiten und verstehen wollen. Selbständiges Arbeiten und die Begegnung mit der Praxis (z.B. Banken) sind besondere Merkmale dieses Profils.

Organisatorische und inhaltliche Eckpunkte

Das sechsstündige Profilfach „Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzen“ beinhaltet zu etwa zwei Drittel die gleichen Themen wie das Profilfach des klassischen WG. Darüber hinaus wird dieses Profilfach durch finanzwirtschaftliche Themen erweitert. Das Fach „Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft“ ist schriftliches Prüfungsfach im Abitur. Außerdem ist von der Eingangsklasse bis in die Jahrgangsstufe 2 das profilergänzende zweistündige Fach „Privates Vermögensmanagement“ zu belegen. Dieses Wahlfach kann als mündliches Prüfungsfach im Abitur gewählt werden.

In den Jahrgangsstufen 1 und 2 ist darüber hinaus als weiteres profilbezogenes Pflichtfach das Fach „Finanzwirtschaftliche Studien“ zu belegen. Dieses ist jedoch nicht Gegenstand der Abiturprüfung.

 

Wer Freude und Interesse an ökonomischen Inhalten sowie Finanzpolitik hat und darüber hinaus seine Kompetenz im privaten Vermögensmanagement schulen möchte, ist in diesem Profil richtig aufgehoben.