Allgemeine Informationen WG

Das Wirtschaftsgymnasium entspricht dem heutigen Bedürfnis nach einem lebens-, praxis- und gegenwartsnahen Typ des Gymnasiums. Wirtschaftliche Aspekte sind so sehr in den Mittelpunkt des menschlichen Lebens gerückt, dass der Auftrag der Schulen, auf Bewältigung von Lebenssituationen vorzubereiten, auch eine breite und vertiefte ökonomische Allgemeinbildung erfordert.
Das Profilfach Wirtschaft (Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen), Informatik, Finanzmanagement und Global Studies tragen dieser Erfordernis in besonderem Maße Rechnung.
Das Wirtschaftsgymnasium umfasst die Eingangsklasse, die Jahrgangsstufe 1 und die Jahrgangsstufe 2. Es führt zur Allgemeinen Hochschulreife und eröffnet den Schülern studien- und berufsbezogene Bildungswege.
Das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulriefe berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und Universitäten der Bundesrepublik Deutschland.
 
Aufnahmebedingungen:
Aufgenommen werden Schüler mit:
  • Realschulabschluss
  • Fachschulreife
  • Abschluss der Berufsaufbauschule
  • Abschluss der Werkrealschule
Die oben genannten Bewerber müssen im Abschlusszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens die Note ausreichend und mindestens 3,0 im Durchschnitt haben.
 
Schüler des Gymnasiums
Diese bewerben sich mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder in die Klasse 11 eines Gymnasiums.
 
Auswahlverfahren
Das diesjährige Auswahlverfahren findet über ein zentrales Bewerberverfahren online (BewO) über das Regierungspräsidium statt.
Nähere Informationen zu BewO folgen.