Prävention

Das Präventionskonzept der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd erstreckt sich auf die Bereiche Gesundheit, Gewalt und Sucht.  Im Bereich Gesundheit findet jährlich eine Aidsprävention in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt und der Aidshilfe in Schwäbisch Gmünd statt.
 
Außerdem organisiert unsere Schule in guter Zusammenarbeit mit der Polizei mehrere Veranstaltungen zur Verkehrssicherheit, insbesondere junger Fahrer. Zentrales Ziel dabei ist es, die jungen Fahrer zum völligen Verzicht auf Alkohol beim Autofahren zu bewegen.
 
Sozialkompetenztrainings, ein Schülermultiplikatorenseminar „Prävention“ (in diesem Seminar steht die Entwicklung kommunikativer Kompetenzen im Mittelpunkt.) sowie teilweise interaktive Theatervorstellungen zu unterschiedlichen Themen (Essstörungen, Umgang mit Medien, Gefahren von legalen und illegalen Drogen usw.) tragen dazu bei, das Reflexionsvermögen und die Lebenskompetenzen der Schüler zu entwickeln; diese Kompetenzentwicklung soll letztlich präventiv gegen Sucht und gegen Gewalt wirken.
In Vorträgen zu dem Thema „Gefahren im Netz“ werden auch Kompetenzen entwickelt, mit den modernen Medien sicher umzugehen.  Eine erste Schulung von Lehrern in dem aufwändig entwickelten und gut evaluierten  Präventionsprogramm „Erwachsen handeln“  erfolgt in diesem Schuljahr mit dem Ziel, dieses Programm an der Kaufmännischen Schule zu etablieren.