Qualitätsentwicklung

Der Startschuss für unseren Qualitätsentwicklungsprozess OES erfolgte im Oktober 2010. Die Gründung einer QE-Gruppe war die erste Maßnahme. Diese QE-Gruppe unterstützt die Schulleitung bei der Aufgabe, die schulische Qualitätsentwicklung zu gestalten, zu koordinieren und zu steuern. Motivation und die Bereitschaft aller Beteiligten zur Auseinandersetzung mit Kriterien für guten Unterricht, mit Feedbackprozessen und Förderungskonzepten einschließlich einer entsprechenden Führungsstruktur sind unabdingbar für den Prozess der Qualitätsentwicklung.
 
Als erstes Projekt wurde das Problemlösungsmanagement auf den Weg gebracht. Ein weiterer Meilenstein war die Leitbildentwicklung, mit der sich eine Projektgruppe befasste und die schließlich in der Formulierung unserer Leitbildsätze endete. Danach stand die Unterrichtsentwicklung im Fokus unseres Qualitätsentwicklungsprozesses.
 
Projekte wie Unterricht in Lernfeldern in der Kaufmännischen Berufsschule, Wirtschaft und Ethik sowie Individuelle Förderung am Wirtschaftsgymnasium entstanden.
Damit einher ging eine Weiterentwicklung des Themas Teamarbeit an unserer Schule.
 
Eine Feedbackstruktur wurde parallel initiiert. Das Schüler-Lehrer-Feedback erfolgte als erste Maßnahme, ein Jahr später wurde auch das Lehrer-Lehrer-Feedback auf freiwilliger Basis eingeführt.
 
Auch das Selbstevaluationskonzept wurde zeitgleich entwickelt. Es wurde in der Einführungsphase mit Einzelprojekten wie der Evaluation der Deputatsplanung begonnen, um Erfahrungen zu sammeln und um im Kollegium eine Akzeptanz für die Selbstevaluation zu entwickeln. Mit der Selbstevaluation, als zentralem Bestandteil unserer Qualitätsentwicklung, wollen wir regelmäßig und systematisch Schwachstellen und Qualitätsdefizite in verschiedenen Bereichen aufzeigen, um damit Veränderungsprozesse und Verbesserungsmaßnahmen in Gang zu setzen.
 
Eine weitere Maßnahme, die sich inzwischen gut bewährt, wurde im Rahmen der Qualitätsentwicklung initiiert und wird sinnvoll und erfolgreich genutzt, die Möglichkeit, konstruktive Kritik zu üben und Verbesserungsvorschläge einwerfen können. Dazu wurde im Eingangsbereich zum Sekretariat vor K33 ein Briefkasten angebracht, der wöchentlich geleert wird. Das Schulleitungsteam berät die eingebrachten Vorschläge und setzt sie gegebenenfalls um.