2. Platz beim Planspiel Börse geholt

Auch in diesem Jahr nahm die Kaufmännische Schule Schwäbisch Gmünd, unter der Leitung der Lehrer Axel Walther und Benedikt Harsdorff, am Planspiel Börse teil. Hierbei heißt es „Learning by doing“, denn der simulierte Wertpapierhandel vertieft auf spielerische Art wirtschaftliche Grundkenntnisse und vermittelt so Börsenwissen. Außerdem fördert der zehnwöchige Wettbewerb neben Teamwork auch den Blick über den Tellerrand.
 
Europaweit nahmen Schülerteams aus fünf Ländern teil. Das Profil Finanzmanagement des Wirtschaftsgymnasiums trat mit über 30 Teams an und konnte so einen grandiosen 2. Platz im Ostalbkreis ergattern. Die Schüler Annika Müller und Tim Zuchotzki (Klasse 13/2) nahmen ihren wohlverdienten Preis in der Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse Ostalb in Aalen in Anwesenheit von Schulleiterin, Karin Wagner und Benedikt Harsdorff freudig entgegen.
 
Im Profil Finanzmanagement werden Schülerinnen und Schülern neben dem alltäglichen Finanzwissen auch börsenspezifische Themen vermittelt. Daher haben die Schülerinnen und Schüler in diesem Profil die Möglichkeit, während der Unterrichtszeit aktiv am Planspiel Börse teilzunehmen.